Einst soll ein König zum Priester gesagt haben: „Halt du sie dumm, ich halte sie arm“. Dieses Prinzip scheint bis heute zu gelten, nur die Rollen sind anders verteilt. Man könnte sich vorstellen, dass es sich um eine Anweisung des Kanzlers an die ihm ergebenen Systemjournalisten handelt. Im Zuge der Corona-Krise wird dieses „glauben müssen“ Tag für Tag bis zum Maximum ausgereizt. Wir müssen glauben, dass es notwendig ist, die Wirtschaft gegen die Wand zu fahren. Wir müssen glauben, dass es unumgänglich war, nahezu 600.000 Arbeitslose zu produzieren. Wir müssen glauben, dass Schutzmasken heute lächerlich sind und morgen wirken. Mit all diesen Dingen beschäftigt sich Florian Machl in seinem aktuellen Podcast.

Ihre Rückmeldung ist Willkommen

Helfen Sie uns bei der technischen Verbesserung unserer Produkte: Gibt es beim Abspielen der Videos Probleme, senden Sie uns bitte einen Hinweis an  [email protected]