FPÖ-General Schnedlitz reichts mit dem „Corona-Wahnsinn“. Im Interview greift er die Regierung frontal an. Und: Handshake vor laufender Kamera!

Wie hätte die FPÖ das Coronavirus in den Griff bekommen, was hätte sie anders gemacht und warum initiiert sie jetzt eine Kampagne zum „Corona-Wahnsinn“? FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz erklärt all das im Exklusiv-Interview mit Journalist Stefan Magnet. Zum Abschluss des Interviews im Linzer „Wochenblick“-Studio reicht Schnedlitz sogar noch die Hand zum Abschluss. „Eine absichtliche Provokation“, wie er im Anschluss verrät, denn mit der Regierungs-Angstmache müsse jetzt Schluss sein.

Ihre Rückmeldung ist Willkommen

Helfen Sie uns bei der technischen Verbesserung unserer Produkte: Gibt es beim Abspielen der Videos Probleme, senden Sie uns bitte einen Hinweis an  [email protected]